Romane

Drei Monate in Paris, der Stadt der Liebe und Mode

Schon lange hat Imogene davon geträumt, Paris unsicher zu machen. Nun endlich eröffnet sich ihr die einmalige Chance, ein Praktikum in der Stadt der Mode und Liebe zu absolvieren. Einzig ihrem Geliebten Paolo scheint es egal zu sein, dass Tausende von Meilen zwischen ihnen liegen. Zeit, um darüber nachzudenken, ob Paolo tatsächlich der Richtige für sie ist, bleibt nicht. Denn die Fashion Week fordert Imogenes volle Aufmerksamkeit. Doch bevor sie die erste Modeschau besuchen kann, ist das Highlight des Jahres schon wieder vorbei. Der Grund: Die Models streiken für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen. Und ohne Models keine Show. Imogenes Alptraum ist wahr geworden. Doch noch ist nicht aller Tage Abend, denn es gibt einen, der die Modewelt zurück nach Paris locken könnte. 

Der Zufall kommt Imogene und ihrer besten Freundin Eve zu Hilfe, als sie die Entwürfe eines jungen, unbekannten Designers "entdecken". Die Modewelt ist hingerissen von den fantasievollen, unkonventionellen Skizzen dieses großen Talentes und setzt alles daran, um hinter die Identität von Monsieur X zu kommen. Imogene kann keinen Schritt mehr tun, ohne dass sie von Paparazzi abgelichtet und von Reportern verfolgt wird. Endlich geht ein Ruck durch die glitzernde Modewelt und Imogene könnte jene sein, die die Fashion Week rettet. Nur dafür muss sie Monsieur X erst einmal selbst (er-)finden, der sich vor allen versteckt hält. Langsam wird die Zeit knapp, denn die Fashionistas dieser Welt wollen mehr, viel mehr ... 

Eine Chick-lit-Serie für Jung und Alt ist nichts, dem man jeden Tag begegnet. Mit der Erschaffung von Imogene und dem Roman "Die Shopping-Prinzessinnen" ist Autorin Lisa Barham diese schwierige Aufgabe zweifellos gelungen. Nach dem ersten Roman "Shopping and the City" liegt hier nun ein weiteres wundervolles Buch vor, das mit einer irrwitzigen Verfolgungsjagd durch die Glamourwelt der Mode zu überzeugen weiß. Die Story überzeugt durch Witz, Charme und Warmherzigkeit und gewährt zugleich interessante Einblicke hinter die Kulissen des Model-Business. Das vorliegende Buch ist wie eine gedruckte Ausgabe von "Sex and the City", mit ähnlich viel Schwung und einem Quäntchen Dramatik. Da ist es wohl kaum verwunderlich, wenn sich nach 288 Seiten ein wenig Enttäuschung breitmacht. Denn man will noch viel, viel mehr von Imogene und ihren aufregenden Abenteuern lesen. 

Susann Fleischer 
24.08.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lisa Barham:
Die Shopping-Prinzessinnen. Aus dem Amerikanischen von Charlotte Dornbusch

Bild: Buchcover Lisa Barham, Die Shopping-Prinzessinnen

München: Blanvalet Verlag 2010
288 S., € 8,95
ISBN: 978-3-442-37538-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.