Romane

Ein Buch über die Liebe und das Leben

Drei erwachsene Kinder, eine gutlaufende Firma und liebevolle Freunde - dies ist die Bilanz, die March Cantrell zieht, als sie vor den Trümmern ihres Lebens steht. Eben noch freute sie sich darauf, ihren geliebten Ehemann nach einer Geschäftsreise wieder in die Arme schließen zu können. Und dann steht plötzlich die Polizei vor ihr, die der Frau eröffnet, dass Michael bei einem Autounfall ums Leben kam. Frisch verwitwet muss sich March nun der täglichen Herausforderung stellen, morgens aufzustehen und ihr Leben fortan ohne ihren Ehemann zu bestreiten. Mit klugen Ratschlägen versuchen ihr die Kinder und langjährige Freundinnen beizustehen. Doch statt deren Hilfe anzunehmen, fühlt March sich bevormundet - auch wenn alle nur das Beste für sie wollen. 

Auch wenn sich March jede Einmischung in ihr Leben verbietet, so schreckt sie doch nicht davor zurück, sich in das Liebesleben ihrer Tochter Molly einzumischen. Die Beziehung zu einem 23 Jahre älteren Mann ist der Mutter ein Dorn im Auge und sie sähe es lieber heute als morgen, wenn sich die beiden wieder trennen würden. Doch jeglicher Versuch, Molly von ihrer Unvernunft zu überzeugen, treibt sie beide voneinander fort. March sieht nur noch eine Möglichkeit, um den Familienfrieden wieder herzustellen: Sie will mit ihren Liebsten über Weihnachten in die Berge von Lake Tahoe fahren, um dort einige besinnliche Feiertage zu verbringen. Und ihr Plan scheint auch Früchte zu tragen, denn trotz der Kluft, die sich zwischen den einzelnen Familienmitgliedern aufgetan hat, ist Harmonie das oberste Gebot. 

Das Fest der Liebe bedeutet auch für March eine Wende in ihrem Leben, denn bei einer Skitour lernt sie Rio kennen, einen attraktiven, wesentlich jüngeren Mann, der ihr Blut in Wallung und ihr Herz zum Klopfen bringt. Erstmals seit Michaels Tod beginnt March wieder aufzublühen und verlebt mit Rio einige heiße Stunden, die nicht einmalig bleiben sollen. Aus einem One-Night-Stand entwickeln sich ungeahnte Gefühle, die March endlich die Chance auf einen Neuanfang schenken - mit einem neuen Mann an ihrer Seite und der wiedervereinten Familie im Rücken. 

Jill Barnett erzählt in ihrem Roman "Geschenktes Glück" von jener Kraft, die alles zu überstrahlen vermag und uns Menschen so wichtig ist wie die Luft zum Atmen: die Liebe. Mit der richtigen Mischung aus Gefühl, Sprachwitz und Tiefe begibt sich der Leser auf eine Reise in die Seele einer Frau, die unserer eigenen gar nicht so unähnlich ist. Es ist wie der Weg zu seinem Selbst und somit ein Buch, in dem sich jeder wiederfindet. Und dies ist längst noch nicht alles, was Barnett vermag. Mit ihrer leichten Schreibe gelingt es der Autorin, die Schwere, die zeitweise auf dem Buch liegt, zu lockern und heitere Momente hineinzuweben, sodass man glaubt, dass Glück, das über den Seiten schwebt, greifen zu können. "Geschenktes Glück" ist ein Roman, der ein wohliges Bauchgefühl beim Leser hinterlässt und zugleich zum Nachdenken anregt über das Leben und die Liebe. 

Susann Fleischer 
26.07.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jill Barnett:
Geschenktes Glück. Aus dem Amerikanischen von Uta Hege

Bild: Buchcover Jill Barnett, Geschenktes Glück

München: Blanvalet Verlag 2010
432 S., € 8,95
ISBN: 978-3-442-36710-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.