Romane

Eine Woche Turbulenzen pur

Nora Tessner ist glücklich mit ihrem Job in dem kleinen Berliner Buchladen und in der Beziehung mit Sven. In wenigen Tagen wollen die beiden sogar in ihre erste gemeinsame Wohnung einziehen. Ein äußerst ungünstigster Zeitpunkt, um der Mutter einen Gefallen zu tun. Ursprünglich war geplant, dass die Inhaberin der internationalen Heiratsagentur "Matches Worldwide" mit einem Filmteam nach New York fliegt, um den Westerwegs - zwei neuen Klientinnen - den perfekten Partner präsentieren zu können. Nun aber geraten die Pläne ins Wanken, denn Noras Mutter muss dringend nach Afrika reisen, um ihr Vorzeigepaar wieder zusammenzubringen. Nun soll Nora als Vertretung ihrer Mutter in die US-amerikanische Millionenmetropole reisen und Amor spielen.

Nach anfänglichen Zweifeln, ob sie wirklich die Richtige für diese Mission ist, setzt Nora sich in den nächsten Flieger - geradewegs hinein in ein ungewöhnliches Abenteuer. Dass sie in dieser Woche Nerven wie Drahtseile braucht, wird Nora klar, als sie das erste Mal im New Yorker Büro steht: Der Computer stürzt dauernd ab, die Sekretärin hat frappierende Ähnlichkeit mit der Mutter von Amy Winehouse und Geschäftspartner Max Brannigan hat offenbar die Zentraldatei, das Herzstück der Agentur, geklaut. Und als wäre dies alles noch nicht genug, wird Nora auf Schritt und Tritt von einer Fernsehkamera verfolgt, die alles genauestens dokumentiert.

Vollkommen unvorbereitet macht sich Nora daran, für ihre Klientinnen Mister Right ausfindig zu machen. Allerdings scheint der Geschmack von Mutter und Tochter grundverschieden zu sein, denn während die Mutter ihr Augenmerk eher auf Portemonnaie und Beruf richtet, sind für die 20-jährige Tochter der Charakter und das gewisse Etwas von entscheidender Bedeutung. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen, denn bisher verliefen die Dates nicht sonderlich gut. Ein Desaster, das Nora den kalten Angstschweiß ausbrechen lässt. Und die katastrophale Situation wird dadurch, dass das Kamerateam immer mittendrin ist, nicht einfacher. Da muss endlich eine echte Sensation her - zum Beispiel eine Anklage gegen Max Brannigan, wegen Unterschlagung und Diebstahl. Eigentlich kein schlechter Plan, wenn da nicht diese komischen Gefühle wären, die Nora offenbar für Max empfindet. Dabei liebt sie doch Sven, oder etwa nicht?!

Schon auf den ersten Seiten wird offensichtlich, dass Autorin Christiane André dem Leser mit dem Titel "Make me glücklich" nicht zu viel verspricht: Der Roman erzählt äußerst unterhaltsam, voll spritzigem Humor und überaus charmant von den Verwicklungen des Lebens - insbesondere von den seltsamen Wegen der Liebe. Mit jedem Seitenumblättern fühlt man sich beschwingter und euphorischer als wenige Minuten zuvor. Dies liegt nicht zuletzt an der liebenswürdigen Protagonistin Nora Tessner, die den begeisterten Leser unweigerlich in die Handlung hineinzieht und so leicht nicht wieder loslässt - ganz so, als wäre man mittendrin im turbulenten Geschehen. Für Freunde romantischer Liebesromane ist "Make me glücklich" einfach unwiderstehlich.

Susann Fleischer
18.01.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christiane André:
Make me glücklich

Bild: Buchcover Christiane André, Make me glücklich

München: dtv 2010
320 S., € 8,95
ISBN: 978-3-423-21191-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.