Romane

«Bevor ich sterbe» - bewegender Debütroman über letzte Wünsche

Tessa bleibt nicht mehr viel Zeit. Sie ist sechzehn und weiß, dass sie ihren vierjährigen Kampf gegen die Leukämie verloren hat. Fest entschlossen, das ihr verbleibende Leben in vollen Zügen zu genießen, setzt sie eine «To Do»-Liste ungewöhnlicher Art auf: Sie notiert zehn Dinge an ihrer Zimmerwand, die sie tun will bevor sie stirbt. Tessas Wünsche provozieren. Sie will endlich ihren ersten Sex haben, einen ganzen Tag «ja» zu allem sagen, Drogen nehmen, etwas Verbotenes tun. Doch vor allem will sie Liebe erleben.

Tessas Vater kümmert sich rührend um seine Tochter, aber kann die unausweichliche Wahrheit ihres nahenden Todes nicht ertragen. Die Mutter verließ die Familie bevor Tessa krank wurde. Sie kehrt zwar zurück, ist jedoch unfähig, Verantwortung zu tragen. Cal, der jüngere Bruder, will nicht der einzige auf der Schule «mit ner toten Schwester» sein und denkt sich «Todesabwehrzauber» aus, um Tessas Tod hinauszuzögern. Zoey, die einzige Freundin, die keine Angst vor Tessas Krankheit hat, hilft ihr, die Punkte auf ihrer Liste in Taten umzusetzen. Adam schließlich, der Junge von nebenan, ist der erste Mensch, der sich für Tessas Ängste interessiert. Kurz vor ihrem Tod erlebt sie mit ihm ihre erste Liebe und fühlt sich lebendiger als je zuvor.

Am Ende reicht Tessas Liste nicht mehr: «Es gibt so vieles, was ich noch will.» Die Britin Jenny Downham verdeutlicht durch die geschickte Verknüpfung von lockerer Jugendsprache und lyrisch anmutendem Schreibstil, worauf es im Leben wirklich ankommt: auf jeden einzelnen Augenblick, jeden Atemzug.

Mit «Bevor ich sterbe» legt Downham einen einfühlsamen Roman vor, der, ganz ohne kitschig zu sein, ein überzeugendes Bild vom Sterbensweg eines jungen Menschen vermittelt. Dies gelingt der Autorin, die lange Jahre als Schauspielerin gearbeitet hat, durch die glaubwürdige Darstellung der Charaktere. Downhams Protagonistin Tessa besticht den Leser durch ihre Ehrlichkeit. Sie verheimlicht weder Lust noch Leid, ist rücksichtslos, frech und schockierend, aber dennoch liebenswert.

«Bevor ich sterbe» ist in Großbritannien sofort nach Erscheinen im vergangenen Jahr zum Bestseller avanciert. Downhams Erstlingswerk wird als Jugendbuch herausgegeben, ist jedoch für jedes Alter empfehlenswert. Eine wunderbare Geschichte über die Liebe und den Tod, die trotz traurigen Endes Lust auf das Leben macht.

Michèle Sainath, dpa
28.04.2008

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jenny Downham:
Bevor ich sterbe

Bild: Buchcover Jenny Downham, Bevor ich sterbe

München: C. Bertelsmann Verlag 2008
320 S., € 17,95
ISBN 978-3-570-01004-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.