Erzählbände & Kurzprosa

Wenn sich das Leben radikal ändert

Nicht immer geschehen Änderungen im Leben geplant. Und meist resultiert daraus eine komplette Umstellung aller Gewohnheiten. Das ist nicht immer leicht.

Renate erfährt einen solchen Bruch im Alter von 40 Jahren: Ihr Mann betrügt sie, sie verlässt ihn und damit ein behütetes, luxuriöses Leben ohne Sorgen. Sie kehrt nach 15 Jahren sorgenfreier Ehe zurück nach Deutschland, in ihre Heimatstadt. Sie muss sich plötzlich um ihre finanziellen Sorgen kümmern, neue Freunde und einen neuen Lebensmittelpunkt finden, alleine mit einem ungewohnten Alltag klarkommen. Dass dies nicht so einfach ist, wird dem Leser schon auf den ersten Seiten klar. Dicht und präzise wird Renates Stimmung beschrieben – das ist wohltuend zu lesen, gibt es doch genügend Bücher, die auf dem aktuellen Markt die Selbstfindung der Frau als das Einfachste auf der Welt darstellen. In der Realität läuft dies alles selten so glatt, wie es oft dargestellt wird, es sieht meist anders aus, ist schwierig und kompliziert. Das weiß Gabriele Bönisch sensibel und ausgefeilt zu formulieren: Ohne dass Renate in die Heimchen-am-Herd-Rolle und als Opfer hingestellt wird, lässt sie doch Zweifel zu an ihrem Handeln. Stolz und Verzweiflung halten sich ebenso die Waage wie die Suche nach Geborgenheit und Nähe und gleichzeitiger Flucht davor. In der kleinen Pension, die sie für einige Zeit bewohnt, findet sie davon genügend. Hier finden sich beim Essen an einem Tisch die unterschiedlichsten Charaktere und Biografien zusammen.

Gabriele Bönisch gelingt es hier ebenfalls, die Balance zu halten: Sie skizziert die einzelnen Personen knapp und doch präzise. Es wird nichts Überflüssiges erzählt, sondern nur das, was gerade wichtig ist, um der Erzählung die nötige Spannung zu verleihen.

Man freut sich am Ende des Buches „Die kleine Pension“ mit Renate auf und über ihr neues Glück – immerhin hat sie es allein erreicht, aus eigener Kraft. Sie hat gelernt, Hilfe anzunehmen und sich ehrlich darüber zu freuen. Diese ersten Schritte in ihr neues Leben geben ihr Mut und Selbstvertrauen.

ker
22.01.2008

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Gabriele Bönisch:
Die kleine Pension

Bild: Buchcover Gabriele Bönisch, Die kleine Pension

Frankfurt a. M.: Weimarer Schiller-Presse 2007
165 S.
ISBN: 978-3-86548-857-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.