Romane

Auch Band vier der Saga um Leila und Vlad Tepesch: eine unwiderstehliche Versuchung fr alle Sinne

Ehemals fühlte er nichts und hatte nichts zu verlieren. Doch seit Vlad Tepesh Leila gefunden hat, ist alles anders. Seine Liebe zu ihr macht ihn verletzlich, und ihr Leben steht auf dem Spiel. Denn ein mächtiger Fluch bindet Leila an den Totenbeschwörer Mircea. Stirbt er, so stirbt auch sie. Leila und Vlad versuchen, den Bann zu durchbrechen, aber sie sind auf sich allein gestellt, denn ihre engsten Verbündeten drohen, sich gegen das Paar zu wenden - und ihre Liebe für immer zu zerstören. Leila und Vlad müssen kämpfen, mit allen Mitteln und egal, was es sie kosten möge. Bei der Suche nach Leilas Rettung bekommen sie es mit Gegnern zu tun, die zu allem entschlossen sind, und stoßen auf dunkle Geheimnisse, die insbesondere Leila an ihre Grenzen bringen könnten.

Für die Antworten auf (fast) all ihre Fragen muss Leila in die Vergangenheit ihrer Familie reisen. Sie ist zur Hälfte eine Cherokee-Indianerin, verfügt damit über ein mächtiges, viel zu mächtiges Erbe. In einem Reservat trifft sie auf eine Vorfahrin. Sie ist, wie zum Beispiel auch Leilas jüngere Schwester Gretchen, Vlads Ahnherr Mencheres, Leilas Freund Marty oder Vamipr Ian, eine ihrer wertvollsten Verbündeten, allerdings mit eigenen Plänen. Leila rennt die Zeit davon, denn Vlads Neffe / Stiefsohn / inzwischen schlimmster Feind Mircea ist in Lebensgefahr. Damit hängt auch das von Leila an einem seidenen Faden. Nur gemeinsam sind Leila und Vlad stark, bis der Vampirfürst gezwungen wird, einen furchtbaren Verrat zu begehen. Plötzlich scheint alles verloren ...

Die Romane von Jeaniene Frost: ein einziger Rausch für alle Sinne - die "Night Prince"-Saga um Leila und Vlad Tepesch ist so genial geschrieben, dass es einem ab der ersten Seite den Atem, außerdem die Sprache verschlägt. Band vier, "Der Fluch des Verlangens", setzt das Herz unter Strom. Über viele, viele Stunden lang erliegt man vollkommen der Sogwirkung von Frosts Worten. Von diesen geht eine Verführung aus, der man sich partout nicht entziehen kann, auch nicht möchte. Die US-amerikanische Autorin kann schreiben, so genial wie noch wenige andere ihres Genres. Ihre Bücher versetzen den Leser in pure, reinste Ekstase. Mit diesen kriegt man ein absolutes Fantasyhighlight in die Hände. Definitiv nicht zu toppen, insbesondere nicht an prickelnden Momenten!

Die Geschichten aus Jeaniene Frosts Feder machen noch süchtiger als Drogen. Von diesen wird einem nach nur wenigen Sätzen nicht nur high, sondern ganz schwindelig. Und vor lauter Lesebegeisterung flippt man schier aus. Die "Night Prince"-Reihe gehört zu den sexiest Erlebnissen in der Romantasy. Hier knistert es nur so vor Magie, aber auch Erotik. Während der Lektüre von "Der Fluch des Verlangens" wird es heiß, heißer, am heißesten, außerdem sehr gefährlich. Solch verführerisch-sinnliche Fantasy mit dem gewissen Etwas findet man nur seltenst im Bücherregal.

Susann Fleischer
10.12.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jeaniene Frost: Der Fluch des Verlangens. Aus dem Amerikanischen von Sandra Mller

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Penhaligon Verlag 2018
416 S., 15,00
ISBN: 978-3-7645-3213-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.