Romane

Fantasyliteratur voller Humor, Emotionen und Spannung - das nächste Lesehighlight aus Jennifer Esteps Feder

Rory ist Schülerin an der Mythos Academy, einer Schule für mythologische Krieger mit besonderen Fähigkeiten. Obwohl hier niemand so richtig "normal" ist, gilt Rory unter ihren Klassenkameraden (bestehend aus Wikingern, Amazonen, Samurais und Walküren) als Freak. Denn der Teenager ist Spartanerin und damit vor allem eines: tödlich. Sobald sie einen Gegenstand berührt, weiß Rory, wie sie jemanden damit umbringen kann. Kämpfen liegt ihr im Blut. Das hat sie bereits bewiesen, als sie gegen den grausamen Gott Loki und seine Anhängerschaft in die Schlacht zog. Doch statt Rory für ihre Heldentat zu feiern, machen die anderen einen großen Bogen um sie, tuscheln hinter ihrem Rücken über sie und machen ihr auch ansonsten das Leben schwer.

Rorys Eltern waren Schnitter, Verbrecher im Dienste Lokis, und haben zahlreiche unschuldige Menschen getötet, bevor sie von ihren eigenen Leuten umgebracht wurden. Rory leidet unter den Machenschaften ihrer Eltern, lässt sich aber nicht unterkriegen. Am ersten Schultag nach den Sommerferien begegnet sie einem neuen Mitschüler. Ian scheint keine Scheu vor Rory zu haben und legt sich noch vor Unterrichtsbeginn mit ihr an. Schon bald allerdings müssen sich die beiden zusammenraufen. Rory wird Zeugin eines Mordes. Offenbar sind nicht alle Schnitter mit dem Sieg über Loki vernichtet worden. Rory und Ian müssen sie aufhalten - koste es, was es wolle. Zu Rorys Glück, oder doch eher: zu ihrem Pech kann sie zu einem sprechenden Schwert greifen.

Auf Babs liegt ein Fluch. Ihr Besitzer bzw. ihre Besitzerin wird früher oder später sterben, spätestens nach dem dritten Kampf. Rory hat Probleme über Probleme: Das größte aber sind ihre Gefühle für Ian. Sie mag ihn mehr, als sie zugeben will. Ian jedoch zeigt ihr nur die kalte Schulter. Zu oft ist er verletzt worden, zuletzt von seinem Bruder. Drake ist ebenfalls ein Schnitter und wollte Ian töten, als der sich ihm nicht anschließen wollte. Nun stehen sich die beiden wieder gegenüber, und Rory steht plötzlich zwischen allen Stühlen. Da ist Chaos vorprogrammiert ...

Literatur der phantastischsten Sorte - Jennifer Esteps Romane bedeuten unbändigen Lesespaß über viele, viele Stunden und Tage lang. Während deren Lektüre flippt man schier aus vor lauter Lesebegeisterung. Und droht sogar, von der Couch zu plumpsen. Amüsantere und außerdem spannendere Unterhaltung als mit "Mythos Academy Colorado" kriegt man nur seltenst in die Hände. Band eins, "Bitterfrost", ist so genial, dass es einen nach nur wenigen Sätzen glatt umhaut. Hier erfährt man einen Fantasyhit sondergleichen. Die US-amerikanische Autorin schreibt ihre Leser ganz schwindelig. Ihre Geschichten machen so glücklich und süchtig wie kaum etwas anderes. Langeweile hat dank Estep definitiv keine Chance, ebenso wenig wie eine Laus auf der Leber.

Die Werke aus der Feder von Jennifer Estep sind der beste Zeitvertreib der Welt. Und außerdem sind sie allesamt und sonders absolute Fantasyhighlights. Auch die "Mythos Academy Colorado"-Reihe darf in keinem Bücherregal fehlen. Was man mit dieser in die Hände kriegt, ist ein Lesevergnügen, das turbulenter, witziger und origineller kaum sein kann. "Bitterfrost" erfreut den Leser über alle Maßen. Also, auf zur nächsten Buchhandlung und sofort gekauft!

Susann Fleischer
23.10.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jennifer Estep:
Mythos Academy Colorado - Bitterfrost. Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch

Bild: Buchcover Jennifer Estep, Mythos Academy Colorado - Bitterfrost

München: ivi Verlag 2017
384 S., € 16,99
ISBN: 978-3-492-70383-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.