Krimis & Thriller

Neuer spannender Lesestoff von einem Meister des Schwedenkrimis

Stockholm, 12. Dezember: Am Abend vor dem Luciafest wird der Soziologe Thomas Heber ermordet. Leo Junker, frisch in den Polizeidienst zurückgekehrt, soll mit diesem Fall beweisen, dass er körperlich und psychisch wieder komplett einsatzfähig ist. Aber kaum beginnt die Suche nach dem Täter, stößt Leo schon bald an seine Grenzen. Seine Ration Sobril geht langsam, aber immer sicherer zur Neige. Wenn Leo nicht aufpasst, landet er wie sein Freund Grimbert ebenfalls in einer psychiatrischen Einrichtung. Seine Zukunft bei der Polizei kann er dann ein für alle Mal knicken. Doch statt auf der Karriereleiter nach unten geht es für Leo dank seines hervorragenden Spürsinns Stück für Stück nach oben bzw. nach vorne, was die Ermittlungen betrifft.

Leo stößt auf Hinweise, die ihn zu radikalen Randgruppen führen. Offenbar pflegte Heber Kontakte u.a. zur AFA, RAF-S und RAF-W. Was hatte Heber bloß mit Terroristen zu schaffen? Nicht nur diese Frage beschäftigt Leo. Er findet heraus, dass es allem Anschein nach eine Zeugin gab, die den Mord an Heber aus nächster Nähe beobachtet hat. Dummerweise ist aber eben diese spurlos verschwunden. Als Leo und sein Kollege Birck endlich eine heiße Spur entdecken, wird ihnen der Fall entzogen und dem schwedischen Geheimdienst übergeben. Leos Ehrgeiz ist erwacht. Kurzerhand ermittelt Leo auf eigene Faust. Und was er bei seinen Nachforschungen erfährt, macht selbst ihn sprachlos. Alles deutet darauf hin, dass hier wichtige Details vertuscht werden sollen ...

Unterhaltung, die so hochexplosiv ist wie Dynamit - während der Lektüre von Christoffer Carlssons Büchern drohen die Nerven in Tausend Fetzen gerissen zu werden. Kein Wunder, denn diese bedeuten Thrill-Time at its best. So viel und so mörderisch guten Nervenkitzel wie in "Schmutziger Schnee" findet man höchstens noch in der Millennium-Trilogie. Ermittler Leo Junker steht Mikael Blomkvist in nichts nach. Seine Fälle sind dermaßen genial, dass es den Leser glatt vom Hocker haut. Das Jahr 2016 ist erst wenige Tage alt, aber bereits jetzt ist mit dem vorliegenden Thriller eines der großen Lesehighlights erschienen. Dieser gehört definitiv in die Top 10 der besten Veröffentlichungen der vergangenen Monate, und wahrscheinlich auch der kommenden.

"Schmutziger Schnee" beweist: Christoffer Carlsson ist einer der besten skandinavischen Thrillerautoren. Er ist der neue Meister des Schwedenkrimis. Seine Romane sind spannend, spannender, am spannendsten. Ab der ersten Seite vergisst man glatt das Atmen. Und bevor man nicht beim letzten Satz angekommen ist, ist daran nicht zu denken. Also besser nochmals ganz tief Luft holen! Carlsson hat ohne jeden Zweifel das Zeug dazu, der Stieg Larsson seiner Generation zu werden.

Susann Fleischer
11.01.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christoffer Carlsson:
Schmutziger Schnee. Thriller. Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann

Bild: Buchcover Christoffer Carlsson, Schmutziger Schnee

München: C. Bertelsmann Verlag 2016
416 S., € 14,99
ISBN: 978-3-570-10233-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.