Krimis & Thriller

Mordsspaß aus Bayern

Wochenlang gibt es außer einem vagabundierenden Wolf keine besonderen Vorkommnisse im Landkreis Miesbach. Und dann das: ein Leichenfund und ein Vermisstenfall innerhalb einer Woche. Der Bestattungsunternehmer Florian Scheffler versinkt mitsamt Leichenwagen in der Mangfall. Ein Unfall kann aufgrund einer Schusswunde ausgeschlossen werden. Gleichzeitig sorgt im Gebirge, in der berühmten Wolfsschlucht, der Fund eines weiteren Wagens für Aufruhr. Es sieht so aus, als sei der fahrerlose Pkw von einem zwanzig Meter langen Maibaum förmlich aufgespießt worden. Kommissar Wallner bringt der Fund auf die Spur der verschwundenen Bianca Stein. Deren Mutter hat die Polizei bei der Suche nach ihrer Tochter um Hilfe gebeten. Keine leichte Aufgabe für Wallner und sein Team.

Wallner stürzt sich mitten hinein in den Fall und findet heraus, dass Scheffler und die vermisste Bianca Stein sich offenbar kannten. Vor zehn Jahren hatten die beiden miteinander zu tun. Damals ist kurz nach der Geburt Biancas Baby gestorben. Scheffler hat sich um die Beerdigung gekümmert. Doch warum musste Scheffler sterben?! Wallner hat das Gefühl, im Nebel zu stochern. Je weiter der Kommissar und sein Team bei ihren Ermittlungen voranschreiten, desto unübersichtlicher wird die Situation. Dann wird Bianca gefunden. Sie lebt! Aber es gibt ein Problem: Bianca Stein leidet an Amnesie. Sie kann sich an nichts erinnern, was eine Woche vor dem "Vorfall" geschehen ist. Wallner ist kurz vorm Verzweifeln - zumal Biancas Vater alles versucht, um die Polizei bei ihrer Arbeit zu behindern ...

Es wird richtig, richtig spannend, wenn man einen Roman von Andreas Föhr zu lesen beginnt. Mit seinen Krimis bereitet der deutsche Autor dem Leser einen Mordsspaß, von dem man definitiv niemals genug bekommen kann. Es braucht nur wenige Seiten und schon ist man vollkommen gefesselt von der Story. Auch bei der Lektüre von "Wolfsschlucht" vergisst man die Welt um sich herum und kommt ganz außer Atem. Hier erlebt man Ermittlungsarbeit at its best. Mittlerweile sind sechs Fälle von Clemens Wallner und Leonhardt Kreuthner erschienen, aber man will immer mehr und mehr. Die beiden in Action versprechen einen mehr als amüsanten Zeitvertreib. Und nicht nur das: Föhrs Bücher sind wie eine Droge. Erst einmal zur Hand genommen und schon ist man süchtig.

Wallner und Kreuthner - definitiv die besten Ermittler in der bayrischen, wenn nicht gar deutschen Krimiszene! Wie Andreas Föhr mit "Wolfsschlucht" einmal mehr beweist, sind die beiden so gut, dass sie eigentlich beim "Tatort" arbeiten sollten. Denn gegen sie hat das Verbrechen einfach keine Chance.

Susann Fleischer
09.02.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Andreas Föhr:
Wolfsschlucht. Kriminalroman

Bild: Buchcover Andreas Föhr. Wolfsschlucht

München: Knaur Verlag 2015
400 S., € 14,99
ISBN: 978-3-426-51704-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.