Krimis & Thriller

Dem Verbrechen auf der Spur

Kemal Kayankaya ist der wohl beste Privatdetektiv in Frankfurt. Er wird immer dann gerufen, wenn die Polizei nicht mehr weiterweiß. Sein neuer Fall führt ihn geradewegs in das Diplomatenviertel. Die sechzehnjährige Tochter von Valerie de Chavannes ist spurlos verschwunden und ihre Mutter macht sich große Sorgen. Marieke ist schließlich kein Kind von Traurigkeit und hat schon des Öfteren über die Stränge geschlagen. Wahrscheinlich ist sie mit einem älteren Mann zusammen, der sich als Künstler ausgibt. Kayankaya glaubt anfangs, es mit einem einfachen Fall zu tun zu haben - doch dieses Mal irrt er sich, und zwar gewaltig. Schon bald häufen sich die Probleme und Frankfurts Ermittler Nr. 1 muss beweisen, was in ihm steckt.

Kompliziert wird die ganze Angelegenheit, als Kayankaya im Übermut einen zweiten Fall annimmt. Der Maier Verlag engagiert den Privatdetektiv für drei Tage als Leibwächter für Malik Rashid. Angeblich schwebt der Autor in großer Gefahr und auf der Buchmesse wird mit Angriffen religiöser Fanatiker gerechnet. Schuld daran ist ein Roman, den Rashid kürzlich geschrieben und veröffentlicht hat. Darin geht es unter anderem um den Umgang mit Homosexualität in einem arabischen Land. Auch hier glaubt sich Kayankaya auf der sicheren Seite. Doch stattdessen sticht er in ein Wespennest aus Mord, Vergewaltigung und Entführung und gerät unvermittelt in den Verdacht, gegen Geld ein Auftragskiller zu sein. Nun ist guter Rat teuer ...

Es gibt viele gute Frankfurt-Krimis, aber nur wenige, die den Witz und die Spannung von "Bruder Kemal" erreichen. Jakob Arjouni schafft großen Spaß zum Lesen und fesselt mit einer ausgeklügelten Story, die absolute Spitzenklasse ist. Der deutsche Autor schreibt brillant von der ersten bis zur letzten Seite und setzt auch mit Kayankayas fünftem Fall die Nerven unter Strom. Für den Leser ist Arjouni wahrlich ein großer Glücksfall, denn er versteht es wie kein Zweiter, Literatur zu einem ungewöhnlichen Vergnügen für alle Sinne zu machen. Der Frankfurter Privatdetektiv hat längst Kultstatus und ist nicht nur als Ermittler eine unsterbliche Legende. "Bruder Kemal" ist ein Genuss, der nicht nur bei Hartgesottenen ungeheuer gut ankommt!

Susann Fleischer 
03.09.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jakob Arjouni:
Bruder Kemal. Kayankayas fünfter Fall

Bild: Buchcover Jakob Arjouni, Bruder Kemal. Kayankayas fünfter Fall

Zürich: Diogenes Verlag 2012
240 S., € 19,90
ISBN: 978-3-257-06829-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.