Krimis & Thriller

Ein Thriller , der mchtig an den Nerven seiner Leser zerrt

Einst von jedermann angesehen und dann fallengelassen wie eine hei?e Kartoffel - Pathologe Edward Jenner erf?hrt seit einigen Wochen seine ganz pers?nliche H?lle auf Erden. Der Stein des Ansto?es: In Notwehr musste der Mediziner einen von religi?sem Wahn besessenen Serienm?rder t?ten. Damit ?bertrat er die unsichtbare Schwelle, die ihn selbst zu einem Killer - und damit zum "Abschaum" der Gesellschaft - machte. Nun wird langsam das Geld knapp und die Not gro?. Ein Anruf seines einstigen Mentors Marty kann dieser Situation Abhilfe schaffen. Sein neuer Job: F?r die n?chsten drei Monate soll er seinen Freund als Medical Examiner in Florida vertreten. 

Wenige Tage nach seiner Ankunft im hei?en Miami erlebt Jenner den zweiten Schock seines Lebens: Marty und dessen Frau werden brutal ermordet aufgefunden. Und es bleibt nicht bei diesem einen Fund. Ein geheimnisvoller Anrufer f?hrt Jenner auf eine abgelegene Insel, auf der vier Waldarbeiter ein schlimmes Ende gefunden haben. F?r den New Yorker steht fest, dass es sich hierbei um keinen Zufall handeln kann. Unversehens findet er sich in einem Strudel aus Gewalt, Machtgier und dunklen Geheimnissen wieder und letztlich muss er sogar um das eigene Leben f?rchten. 

Die Spur der Ermittler f?hrt sie schlie?lich zum millionenschweren Chip Craine, der einer ungew?hnlichen Leidenschaft fr?nt: der Schweinezucht. Jenner ahnt, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Die Schweigsamkeit der Mitarbeiter best?tigt diesen Verdacht. Schon bald wird klar, dass Craine allen Grund dazu hat, das dunkelste Kapitel seines Lebens f?r immer auszul?schen. Wie erfolgreich er dabei ist, wird sich allerdings noch zeigen. 

Jonathan Hayes versteht es aufs Meisterlichste, seine Leser und deren Nerven mit einer spannenden Handlung und ?berraschenden Momenten m?chtig der Folter auszusetzen. Mit "Tortur" legt der US-amerikanische Autor nun der Beweis vor, dass man jederzeit ihm rechnen sollte. Schlie?lich erlebt man bei der Lekt?re 100-prozentige Hochspannung in geballter Dosis. Das Beste an diesem Thriller ist allerdings die Tatsache, dass Hayes mit dem Pathologen Edward Jenner einen (Anti-)Helden geschaffen hat, der das Herz am rechten Fleck hat und aus diesem Grund das Potenzial als Kultermittler mit sich bringt. "Tortur" ist ein nervenzerfetzender Stoff, der f?r so manchen Alptraum beim Leser verantwortlich sein wird - so explosiv und spannend ist die Story. 

Susann Fleischer 
31.01.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jonathan Hayes: Tortur. Thriller. Aus dem Amerikanischen von Christine Gaspard

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2010
528 S., 9,99
ISBN: 978-3-426-63900-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.