Krimis & Thriller

Die Totenleserin von Salerno im Dienste Ihrer Majestät

Im Jahre 1170 ging Adelia, die Totenleserin von Salerno, mit ihrem Lehrmeister nach England, um grausame Kindermorde aufzuklären. Nur mit knapper Not konnte sie damals ihrem eigenen Tod entgehen, während ihr langjähriger Weggefährte und Ziehvater Simon von Neapel sein Leben lassen musste. Nun, zwei Jahre später, soll Adelia erneut für Heinrich II., König von England, einen Mord aufklären. Diesmal ist der Fall von höchster Brisanz, denn Heinrichs Geliebte Rosamund Clifford wurde mit der "Teufelshaube", einem seltenen Pilz, vergiftet.

Für Englands Volk steht die Mörderin bald fest: Wer sonst als Eleanor von Aquitanien, Heinrichs Ehefrau und Englands Königin, könnte vom Tode Rosamunds profitieren? Endlich kann sie ihren Triumph über die einstige Rivalin feiern und die Zukunft ihrer Söhne nachhaltig sichern. Ein Bürgerkrieg scheint unvermeidlich - es sei denn Adelia kann den wahren Mörder ausfindig machen. Immer mit dabei sind Töchterchen Allie, Adelias Vertraute Glytha und der Araber Mansur, der für seine Herrin durch die Hölle gehen würde. Und dann ist da noch Rowley, Allies Vater und Adelias ehemaliger Geliebter, der sich für das Amt des Bischofs und somit gegen ihre Liebe und eine gemeinsame Zukunft entschieden hat - äußerst widrige Umstände, um den Mord an Rosamund aufzuklären.

Adelia wird die Arbeit zusätzlich erschwert, als Eleanor von Aquitanien höchstpersönlich am Tatort auftaucht und Adelias Dienste für sich beansprucht. Sie sieht in der Totenleserin einen vergnüglichen Zeitvertreib, der Kurzweil verspricht. Doch dafür hat Adelia keine Zeit, denn ein weiterer grausamer Mord fordert ihre vollste Aufmerksamkeit. Womöglich besteht ein direkter Zusammenhang zwischen diesem Mord und dem an Rosamund. Adelias ganzes Geschick als Pathologin ist nun gefragt. Und die Zeit drängt, denn die Rebellen wollen sich gegen ihren Herrscher auflehnen, um Eleanor von Aquitanien die alleinige Herrschaft über England zu sichern.

Ariana Franklin hat mit ihrem Debüt "Die Totenleserin" schon bewiesen, dass sie sich stilsicher auf dem Feld der historischen Kriminalromane bewegt. "Die Teufelshaube" schließt sich dem erfolgreich an. Fundierte historische Kenntnisse vom Mittelalter, anschauliche Detailgenauigkeit und Franklins Schreibgewandtheit lassen das England des 12. Jahrhunderts vor den Augen des Lesers auferstehen. Doch nicht die (historische) Kulisse von Cambridge steht im Mittelpunkt, sondern ein spannungsgeladener Plot, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Ganz so wie ein guter Krimi sein sollte. Protagonistin Adelia zeigt modernen Pathologinnen wie Kriminologin Dr. Jordan Cavanaugh ("Crossing Jordan"), Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan und ihren Kollegen, dass man auch ganz ohne Technik einen Mord aufkären kann. Damit verweist sie ihre berühmten Kollegen mühelos auf den zweiten Platz der Kriminologie.

Susann Fleischer
22.02.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ariana Franklin:
Die Teufelshaube. Historischer Kriminalroman. Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann

Bild: Buchcover Ariana Franklin, Die Teufelshaube. Historischer Kriminalroman

München: Knaur Taschenbuch Verlag 2010
448 S., € 8,95
ISBN: 978-3-426-63491-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.