Kinder- & Jugendbcher

Eine sinnliche Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen

Die Fantasy-Literatur ist seit Neuestem um einen Namen reicher: Annette Curtis Klause. Die US-amerikanische Autorin erschafft mit ihrem Roman "Blood and Chocolate" eine sinnlich-d?stere Geschichte, die nicht nur bei jungen Erwachsenen f?r romantische Stimmung sorgt. Eine atmosph?rische Story, gro?e Gef?hle und Magie machen dieses Jugendbuch zu einem echten H?hepunkt f?r Mysterie-Fans, die mehr erwarten als Vampire, Monster und andere Nachtgestalten. Schlie?lich ist Klause eine der wenigen, die (Wer-)W?lfe als emotionale Wesen sehen und deren Gef?hlswelt ?u?erst real widerzugeben wei?. Schlie?lich unterscheiden sich diese d?steren Gestalten kaum vom Menschen - so wie auch Vivian, die auf der Suche nach ihrem Lebensgl?ck ist.

Das Schicksal der 16-j?hrigen Vivian und ihrer Sippe ist seit Jahrhunderten vorherbestimmt: Des Nachts streifen sie in Wolfsgestalt durch die W?lder Marylands und meiden die Sterblichen des nahegelegenen Ortes. Schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit haben sie gelehrt, niemandem au?er sich selbst zu vertrauen. Doch nun droht die Fassade des M?dchens zu br?ckeln, denn ein Gedicht ?ber Werw?lfe f?hrt sie mit Schulkamerad Aiden zusammen. Er ahnt nichts von Vivians Geheimnis und gibt sich ihrer Liebe hin - allerdings stets mit dem Gef?hl, dass etwas mit seiner Freundin nicht stimmt. Als eines Tages ein Mord geschieht, droht das Bild der heilen Welt zu zersplittern.

Wie sich herausstellt, ist der M?rder in Vivians eigenen Reihen zu suchen. Dieser Umstand droht die junge Beziehung zu Aiden zu zerst?ren, denn die Stadtbewohner machen mobil gegen die unliebsamen Eindringlinge. F?r Vivian ist der Moment der Entscheidung gekommen: Offenbart sie sich ihrem Geliebten oder nimmt sie ihr Geheimnis mit in das eisige Grab, das ihr droht? Denn ihre Liebe zu Aiden ist verboten. Weder ihre Mutter noch die anderen Sippenmitglieder akzeptieren Vivians Gef?hle gegen?ber dem Sterblichen und fordern die Trennung. Wenn sie sich weigern sollte, dann droht Blut zu flie?en.

Fesselnd, d?ster und leidenschaftlich, einfach Dark Fantasy in ihrer sch?nsten Form - so gestaltet sich die Lekt?re von Annette Curtis Klauses Jugendroman "Blood and Chocolate". Man l?sst sich von der Geschichte mitrei?en und taucht in eine fantastische Zwischenwelt ein, deren Verbindungen zur Realit?t stets allgegenw?rtig ist, die aber trotzdem wie eine Insel f?r sich allein steht. Dies macht auch die Magie dieses Buches aus, das eine sinnliche Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen in sich birgt. Damit reiht sich Klause nahtlos in die Riege der internationalen Top-Autoren ein und erhebt Fantasy zu einer literarischen Kunstform, die mit einem Drama der alten Meister durchaus mithalten kann.

Susann Fleischer
17.01.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Annette Curtis Klause: Blood and Chocolate. Aus dem Amerikanischen von Ute Brammertz

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2010
336 S., 14,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-453-26691-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.