Kinder- & Jugendbücher

Eine Romeo-und-Julia-Geschichte mit magischem Einschlag

Teenager Ethan wird seit Monaten immer wieder von einem Traum eingeholt, in dem er verzweifelt versucht, ein ihm unbekanntes Mädchen vor dem Tod zu retten - selbst am Tage und in der Schule kann er nicht davor fliehen. Als das neue Schuljahr in Gatlin beginnt, traut Ethan kaum seinen Augen: Vor ihm steht das Mädchen aus seinen Träumen und stellt sich ihm als Lena Duchannes vor. Er weiß auf den ersten Blick, dass sie diejenige ist, mit der er sein ganzes Leben zusammen sein möchte. Und doch ahnt er, dass dies ein schwieriges Unterfangen ist, denn als Neue und Nichte von Macon Ravenwood wird sie von ihren Mitschülern wie die Pest gemieden. Aber davon lässt sich Ethan nicht abbringen, "seinem" Mädchen näher zu kommen. 

Doch dann geschehen in der Schule seltsame Dinge, die Anlass zur Sorge geben. Als er beobachtet, wie nach einem heftigen Angriff ihrer Mitschülerinnen hinter Lena eine Fensterscheibe zerspringt, ahnt Ethan, dass hier mächtige Kräfte am Werk sind. Für ihn steht fest, dass er hinter Lenas dunkles Geheimnis kommen muss, um zu verstehen, was sie beide miteinander verbindet. So steht er eines Tages vor dem herrschaftlichen Haus der Ravenwoods und zwingt Lena, sich mit ihm auseinanderzusetzen. Im Laufe ihrer Treffen kommen sie sich langsam näher, bis auch ihr Herz in Liebe für Ethan entbrennt und sie sich ihm anvertraut. 

Lena entstammt einer Familie von Hexen und erfährt an ihrem sechszehnten Geburtstag ihre Bestimmung. Wenn der Mond aufgeht, wird entschieden, ob sie Licht oder Dunkel, der guten oder der bösen Seite der Magie angehört. Sie selbst muss sich ihrem Schicksal fügen, denn eine Wahl bleibt ihr nicht. Dies behauptet zumindest Onkel Macon, aber dann erfährt Lena die Wahrheit über die Abgründe, die die Familie in zwei Lager teilt. Sie ist mit dem Glauben aufgewachsen, dass ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen und aus diesem Grunde bei entfernten Verwandten aufwuchs. In Wirklichkeit allerdings präsentiert sich dem Mädchen ein völlig anderes Bild: Lenas Mutter ist die Dunkelste aller Hexen und wird eines Tages zurückkehren, um ihre Tochter mit sich zu nehmen. Einzig Ethan kann Lena in diesen schweren Stunden vertrauen - weiß sie doch, dass er alles Menschenmögliche unternehmen würde, um sie zu schützen. 

Das Autorinnenpaar Kami Garcia und Margaret Stohl legt mit "Sixteen Moons" den Jugendroman dieses Jahres vor, der mit Spannung, Mysterie und Romantik zu überzeugen weiß und auf den Leser eine hypnotische Sogwirkung ausübt, die ihn immer tiefer und tiefer in das Geschehen hineinzieht. Dabei begeistert die Story nicht nur junge Mädchen ab zwölf Jahren, sondern auch lesefaule "Hausmütterchen" werden hier erkennen, dass Romantasy, Liebesgeschichten in einer Welt mit übernatürlichen Regeln, keine Frage des Alters ist. Da sollten Töchter (und Söhne) wohl ein gutes Versteck für ihr Lieblingsbuch suchen. Dies wird "Sixteen Moons" zweifellos werden, denn diese Romeo-und-Julia-Geschichte mit magischen Einschlag besitzt die perfekte Mischung aus Gefühl und Spannung, die sich bis zur letzten Buchseite hält und so die stundenlange Lektüre zu einem kurzweiligen Lesegenuss macht. Von der ersten Minute an absolut lesenswert! 

Susann Fleischer 
18.10.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kami Garcia, Margaret Stohl:
Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe. Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis

Bild: Buchcover Kami Garcia und Margaret Stohl, Sixteen Moons

München: cbj Verlag 2010
544 S., € 18,95
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-13828-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.