Kinder- & Jugendbücher

Nicht nur für Pferdefreunde

Die Geschichte von Sirka ist zauberhaft, phantasievoll und wird nicht nur Pferdefreunde begeistern. Entstanden ist die Geschichte als Weihnachtsgeschenk für das 12-jährige Patenkind der Autorin. Es ist schön, dass diese ganz persönliche Geschenk der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Die Hauptperson der Geschichte ist eine reale Person – Nadjas Abenteuer sind frei erfunden. Schnell erscheinen dem Leser Nadja und ihre Familie vertraut. Und auch die Menschen, die das Mädchen in der „anderen Wirklichkeit“ kennen lernt, werden echt und realistisch beschrieben. Man lernt für ein paar Tage ein 12-jähriges Mädchen kennen, erlebt mit ihr Abenteuer – und schon nach wenigen Zeilen ist dieses Mädchen vertraut und man fiebert mit ihr. Und es ist gar nicht verwunderlich, dass plötzlich ein weißes Pferd auf der Waldlichtung steht und in einem Tunnel verschwindet, den vorher noch niemand bemerkt hat.

Der rote Faden der Geschichte zieht sich deutlich von Anfang bis hin zum Ende der Erzählung. Es gibt keine verwirrenden Ausschmückungen, die stören könnten. Mit viel Liebe zum Detail wird eine spannende Story erzählt, die phantastisch und realistisch gleichzeitig erscheint.

Nadja wünscht sich sehnlichst ein eigenes Pferd ... und am Ende wird der Traum Wahrheit. Die Erfüllung des Wunsches verdient sich Nadja mit viel Mut, Selbstbewusstsein und Tatendrang. Sie wird um Hilfe gebeten und überwindet Schwierigkeiten, um diese Hilfe auch zu erbringen. Es gibt das Gute in diesem Buch, das Böse als Gegenpart, es gibt Rätselhaftes und reale Probleme, die es zu überwinden gilt. Neben den beteiligten Menschen spielen natürlich Pferde die Hauptrolle.

Auch die Liebe der Autorin zu den Pferden ist von Anfang an spürbar. Sie gerät geradezu ins Schwärmen, wenn sie die Tiere beschreibt. Diese liebevolle Sprache macht das Buch einzigartig. Natürlich können Kinder und Jugendliche auch etwas lernen beim Lesen des Buches – aber das geschieht ohne pädagogisch erhobenen Zeigefinger. Und die spannende Erzählung wird nicht nur Pferdenärrinnen und Pferdenarren in ihren Bann ziehen – die Lust am Lesen wird ganz allgemein geweckt. Eine klare, schnörkellose Sprache und von leichter Hand gezeichnete, wunderschöne Illustrationen machen das Buch zu einem kleinen Kunstwerk.

Zum Buch gibt es eine gut und klar gestaltete Homepage mit wunderschönen Bildern der „realen“ Nadja und ihrem Pferd (www.sirkadasbuch.de). Das macht die Geschichte noch authentischer.

ker
04.04.2005

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ute Czapla:
Sirka - Das weiße Pferd

Bild: Buchcover Ute Czapla, Sirka - Das weiße Pferd

Frankfurt a.M.: Fouqué Literaturverlag 2003,
67 S.
ISBN: 3-8267-5383-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.