Erzählbände & Kurzprosa

Angelika Dziabel: Eine Kette voll Glück

Die Suche nach Glückseligkeit beschäftigt uns wohl alle in unserem täglichen Leben. Was macht uns glücklich, wie können wir Glück finden und weitergeben?

In ihrem Buch "Eine Kette voll Glück" beschreibt Angelika Dziabel die großen und kleinen Dinge im Alltag, die uns glücklich machen können. Es beginnt mit dem Glück der Geburt und geht weiter mit dem Glück in Kinderjahren, als Paar und im Alter. Backen, spazieren gehen oder einfach mal den Tag vertrödeln – dies sind Dinge, die wir gar nicht mehr richtig wertschätzen. Wenn wir aber wieder anfangen, sie richtig wahrzunehmen, so können auch wir ein bisschen Glück erhaschen.

Die Geschichte beinhaltet den Rückblick einer Großmutter auf ihr Leben. Sie schaut auf ihre Glücksmomente und schönen Lebensstationen zurück, womit sie ihrem Enkelkind den Weg zum Glück weisen will. Die Geschichte ist kurzweilig verfasst und bildet den Rahmen für die vielen kleinen Reime. Die Sprache ist einfach gehalten und somit leicht verständlich, zuweilen auch poetisch angehaucht.

Dziabels Werk regt zum Nachdenken an. Die Autorin nimmt den Leser an die Hand und zeigt auf, dass es gar nicht so schwer ist, im alltäglichen Leben kleine Stücke vom Glück zu finden und diese mit den Mitmenschen zu teilen. Das kleine Glücksbuch eignet sich auch hervorragend als Geschenkbuch, mit dem man anderen eine Freude bereiten und ihnen ein Stückchen Glück zuteilwerden lassen kann.

Hugo Meyer
15.02.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Angelika Dziabel: Eine Kette voll Glück

Bild: Buchcover Francesc Miralles, Das unvollkommene Leben oder wie das Glück zu Samuel fand

Frankfurt: August von Goethe Literaturverlag 2015
97 S., €11,80
ISBN: 978-3-8372-1776-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.