Briefliteratur & Tagebuch

Wissen um die Endlichkeit

Der Horror schlechthin für Eltern ist der Verlust des Kindes. Wie lebt es sich mit dem Wissen, dass das Kind sterben wird, dass es unheilbar krank ist? Wie können Eltern den Alltag ertragen mit dieser Last? Mirjam Heil erzählt von ihrem Sohn Caspar, der gerade einmal sieben Jahre alt wurde.

Die Sorgen und Probleme beginnen in der Schwangerschaft, es gibt Anzeichen für eine Behinderung, die wieder zerstreut werden. Mirjam Heil erzählt von der Ratlosigkeit, mit der Ärzte werdende und junge Eltern allein lassen. Eine Annahme, eine Vermutung, eine Diagnose - doch was bedeutet diese Diagnose? Wie ist der Alltag, welche Entwicklung ist möglich, welche Hilfe wird angeboten?

Es ist kein Buch voller Bitternis und Traurigkeit. Im Gegenteil: Caspar lernt, er will leben. Die Familie erlebt wunderschöne Momente mit Caspar, Glück, Freude ... Auf der anderen Seite steht eine seltene, aber tödliche Krankheit: das Nijmegen-Breakage-Syndrom. Caspar und seine Eltern haben Mut, Lebens-Mut. Sie stellen sich der Krankheit und dem Wissen um die baldige Endlichkeit des Lebens.

Natürlich ist man traurig beim Lesen des Buches, aber es kommt keine Hoffnungslosigkeit auf. Melancholie und Respekt wechseln sich ab beim Leser, Nicht-Glauben-Wollen mit der unausweichlichen Gewissheit um das Schicksal des Jungen.

Mirjam Heil lehrt uns den Respekt vor dem Wunder des Lebens. Sie lehrt uns, dass auch Kinder um ihr Schicksal wissen, dass sie die Erwachsenen ermutigen, dieses Schicksal anzunehmen. Caspar und seine Mutter machen Mut, auch wenn sie dieser Mut manchmal verlässt. Oft fallen sie tief, psychisch, seelisch, tut sich ein großes Loch auf, voller Schmerz und Leid. Doch sie stehen immer wieder auf, überwinden mut- und kraftlose Strecken, gehen den Weg weiter. Nicht immer unbeirrt, aber immer voller Würde, Glauben und unglaublichem Willen.

-ker
03.09.2002

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Mirjam Heil: Caspar. Das Leben und Sterben eines Kindes

CMS_IMGTITLE[1]

Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben 2002
133 S., 14,50
ISBN: 3-7725-1967-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.