Ratgeber

Das Geheimnis der Zeit

Der Umgang mit Zeit wird immer problematischer. Hektik und Zeitmangel, Stress und das Gefühl, ewig der Zeit hinterher zu jagen, ohne alles unterzubringen, woran einem gelegen ist, begleiten unseren Alltag. Informationsflut, Schnelllebigkeit, der rasende Wechsel, dem wir täglich ausgesetzt sind - die Zahl der Menschen, die diese Beschleunigung nur schwer verkraften, steigt täglich. Bewegungen wie die Entschleunigung, die Forderung nach slow food und slow life machen uns zwar darauf aufmerksam, dass man dieser Entwicklung entgegen steuern kann, aber wirklich einbaubar ins normale Leben sind sie oft nicht.

Liegt in der Krise, die wir im Umgang mit unserer Zeit in jeder Form erleben, nicht auch eine Chance? Eine Chance, sich darüber klar zu werden, was Zeit eigentlich ist? Und wie wir sie verwenden möchten in unserem Leben? Wer bestimmt unsere Zeit? Wir selbst? Wir bewundern Menschen, die uns das Gefühl vermitteln, sie seien die Meister ihrer Zeit. Sie nehmen sich Zeit für Dinge, die wir wegschieben nach dem Motto “wenn ich mal Zeit habe“. Sie haben Zeit für ein Gespräch, in dem sich Menschen begegnen und nicht nur aneinander vorbeireden. Haben diese Leute mehr Zeit, besitzt ihr Tag 30 Stunden?

Im Umgang mit unserer Zeit spiegelt sich die Wertschätzung, die wir uns selbst gegenüber aufbringen. Ist uns unsere Zeit kostbar? Weil jede zerronnene Sekunde einmalig war? Begreifen wir das? Oder glauben wir, unser Stundenvorrat sei unerschöpflich, jagen wir der Illusion nach: “Wenn wir mal Rentner sind, reisen wir viel“ und, wenn es endlich soweit ist, erliegen wir dem Schlaganfall, was dann?

In ihrem Bändchen geht Bub-Jachens auf die verschiedenen Aspekte der Zeit genau ein. Sie hält uns ohne moralinsaure Predigt einen Spiegel vor. Umgang mit Zeit bedeutet eine Analyse, wie wir mit unserer eigenen Zeit umgehen, ist also letztlich die Frage danach, was uns in unserem Leben wichtig ist. Sind es die anderen, die das Recht erhalten, über unsere Zeit zu verfügen, oder sind wir noch Herr im eigenen Haus? Das sind unangenehme Fragen und die Antworten selten wirklich schmeichelhaft. Keiner von uns ist frei von äußeren Zwängen, die wirtschaftliche Lage wirkt sich auf jeden von uns aus, und wir leben auch nicht auf einer Insel der Seligen, im leeren, stillen Raum ohne Autos, Flugzeuge und Beschallung im Supermarkt. Wir sind alle Bestandteil einer Menschheit und können uns dem kaum entziehen. Zumindest nicht, wenn wir vorhaben, unser Leben hier aktiv zu gestalten. Wollen Sie Eremit werden, haben Sie garantiert ein anderes Verhältnis zur Zeit und somit auch kein Problem damit.

Bub-Jachens sieht Zeit nicht nur als das, was auf unseren Digitaluhren dahinrast, wo Ziffer um Ziffer immer schneller hinunterstürzt. Zeit ist etwas anderes - Zeit ist eine kosmische Angelegenheit. Welche Rhythmen wirken auf uns Menschen? Sind wir nicht alle eingespannt in Tag und Nacht, Sommer und Winter - erleben wir einen Sommerabend nicht ganz anders als eine stürmisch-eisige Winternacht? Was bedeutet uns der Begriff des “Zeitgenossen“ - genießen wir unsere Zeit noch? Im dritten Kapitel geht Bub-Jachens auf Vorschläge ein, wie wir unsere Zeitnot in den Griff bekommen können.

Besonders schön an diesem Buch ist die Einbeziehung von Texten zum Thema Zeit. Das Thema hat bereits Goethe und Schiller beschäftigt. Abbildungen wie die Vogeluhr zeigen anschaulich, dass wir Zeit auch anders messen können als in Stunden - wann singt denn eine Nachtigall? Hören Sie überhaupt Vögel singen? Wie schlafen Sie? Orientieren Sie sich eher am Nervenrhythmus, der in Sekundenbruchteilen Informationen übermittelt oder am Stoffwechsel, der gemütlich verdaut? Bub-Jachens ermöglicht Ihnen eine neue Sicht auf sich selbst. Und wem von uns würde es schaden, einige wahre Zeitfresser aufzugeben zugunsten der wirklich wichtigen Dinge? Bestseller wie “Simplify your life“ und ähnliche Titel zeigen die richtige Richtung - wir tragen zu viel Ballast in unseren Leben mit uns herum. Werfen wir diese Dinge weg! Wir leiden unter diesem Verlust nicht. Der Mensch ist mehr als ein Zufallsprodukt. Er ist eingegliedert in den ewigen Atem des Kosmos - sich das bewusst zu machen und für das eigene Leben aus dieser Getragenheit heraus Kraft und Sicherheit zu gewinnen, ist (nicht nur) ein Gewinn, den man aus der Lektüre des Buches ziehen kann.

-csc
03.07.2003

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christa-Johanna Bub-Jachens:
Das Geheimnis Zeit. Kosmische Rhythmen und ihre Bedeutung für die Gesundheit des Menschen

Bild: Buchcover Christa-Johanna Bub-Jachens, Das Geheimnis Zeit. Kosmische Rhythmen und ihre Bedeutung für die Gesundheit des Menschen

Heidenheim: Amthor Verlag 2003
99 S., € 8,80
ISBN: 3-934104-02-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.