Ratgeber

Praktische Lebenskunst

Alltag – das bedeutet oft Hektik, Geldnot, fehlende soziale Netze und liebloser Umgang mit der Umwelt. Die heutige Welt vermittelt uns täglich Negativbotschaften: Nichts ist mehr, wie es war, Umbruch und Wandel zum Schlechteren, Verteuerung, Vereinsamung, medizinische Versorgung statt Pflege, Einsamkeit ersetzt Familien. Was bis gestern noch zementiert war, ist heute eingestürzt. Dazu überflutet uns eine nicht mehr fassbare Informationsflut, wir nehmen global an allem teil, Mord zum Frühstück und drohender Weltkollaps.

Wie soll man da in diesem Wirrwarr sein Lebensschiff nur steuern? Vor allem – wohin, wenn ich vor lauter Angeboten nicht weiß, was das Richtige für mich ist? Alles ist möglich, das bedeutet eine gewaltige Strukturlosigkeit, die auf uns Menschen im Höchstmaß beängstigend wirkt. Wie bekommt man Struktur in sein Leben, wie schafft man Orientierung, woher nimmt man Kraft, um sein Leben aktiv in den Griff zu bekommen und zu gestalten, ohne wie eine Nussschale auf dem Ozean des Lebens hin und her geworfen zu werden?

Das Buch von Adriaan Bekman ist anders, kein weiterer Ratgeber, wie man mit möglichst vielen einfachen Regeln seinen Tag strukturiert und vor lauter Angaben, wie man das alles leicht schafft, nicht mehr den Wald vor Bäumen sieht. Zuerst geht von dem Buch eine große Ruhe aus – es steigt mit einer Erzählung ein. Geschichten für Erwachsene? Nein. Es sind Bilder, es ist Nahrung für unsere Seele, das ist Aufbaukost im besten Sinne. Indem wir vieles erst einmal von uns ablegen und in ein Bild transportieren, bekommen wir den nötigen Abstand, den es braucht, um von einem riesigen schwarzen Fleck wegzukommen und ihn endlich – mit der entsprechenden Perspektive – als einen winzigen Punkt auf dem Rücken eines Marienkäfers zu erkennen. Ruhe und Abstand ermöglichen, die Probleme klarer zu sehen, sie einzuordnen und ihnen so die scharfen Kanten zu nehmen, an denen wir uns im Alltag andauernd verletzen.

Ausgehend vom Instrument des Menschen (Leib, Seele, Geist, Erde als Lernort für die individuelle Entwicklung, Leitmotiv im Lebenslauf) behandelt Bekman die vier Dimensionen unseres täglichen Lebens: Raum, Zeit, soziale Netzwerke und Geld. Das dritte Kapitel beleuchtet die Kommunikation, ehe er mit persönlicher und sozialer Hygiene fortfährt. Reflexion, Initiative und Erkenntnisquellen (persönlicher Lebenslauf, geschichtliche Erkenntnisse) sind weitere Schlagworte, die Bekman mit vielen Bildern und Anekdoten mit Leben erfüllt und so greifbar macht.

Druck von außen bewirkt Fluchtreflexe, “die Welt” stellt täglich an uns Anforderungen, an deren Erfüllung wir uns bis zum Schlaganfall und Herzinfarkt aufreiben. Medien bombardieren uns mit Bildern – ein Wechsel zwischen Entsetzen, Schock und der Pawlowschen Methode, Gier und Bedürfnisse zu erzeugen, die man befriedigen möchte. Beziehungen zerbrechen, Familien gehen auseinander, finden in Patchwork wieder zusammen – von außen betrachtet, wirkt menschliches Leben vermutlich wie ein gänzlich unkontrolliertes Herumirren ohne erkennbare Wege, Ziele und vor allem laut, hektisch und lebensfeindlich. Bekman zeigt Wege aus diesem Labyrinth auf. In seinem Buch ist nicht nur Raum für Geschichten und Parallelen, sondern auch optisch ist Platz für persönliche Anmerkungen, werden die wesentlichen Gedanken am Rand noch einmal hervorgehoben, damit man immer mal wieder nachlesen und auftanken kann.

Wer Ruckzuck-Ratschläge erwartet im Stil von “Schön, schlank und Chefsein in 30 Tagen” oder meint, Bekman präsentiere jetzt den Schlüssel für jedes fehlende Lebensgestaltungsschloss, braucht das Buch nicht. Wer aber neugierig darauf ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, wer Zusammenhänge sehen und erkennen möchte und wer mit einer bildhaften Sprache besser bedient ist als mit Sieben-Punkte-Listen, hat mit Bekmans Buch die Möglichkeit, Bekanntschaft mit etwas heute sehr Unbekanntem zu machen: mit sich selbst und den vielfältigen Entwicklungschancen, die in jedem von uns stecken.

-csc
08.02.2003

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Adriaan Bekman:
Self-Management. Die Kunst, den Alltag zu bewältigen

Bild: Buchcover Adriaan Bekman, Self-Management. Die Kunst, den Alltag zu bewältigen

Stuttgart: Verlag Urachhaus 1999
117 S., € 13,50
ISBN: 3-8251-7274-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.