Ratgeber

500 x Gartenkunst - faszinierende Landschaften von Menschenhand

Wer keinen Garten sein Eigen nennt, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Wer einen Garten sein Eigen nennt, dem sei dieses Buch umso mehr empfohlen. Das Gartenbuch gibt einen wirklich umfassenden ?ber- und Einblick in die Kunst des "gr?nen Daumes". In alphabetischer Reihenfolge der Architekten, Bauherrn, Besitzer, Designer oder F?rderer werden 500 G?rten aus aller Welt vom Altertum bis in die heutige Zeit vorgestellt.

Das f?hrt ?ber die Kontinente nach China, Japan, Italien, Frankreich, Holland, England und die Vereinigten Staaten. Das f?hrt durch die Zeiten in das alte China, das Italien der Renaissance oder die Vereinigten Staaten des vorigen Jahrhunderts. Obwohl eine interessante Kunstgattung - das Lebende und sich fortw?hrend Ver?ndernde gilt es zu formen -, sind nur wenige mit der Gestaltung von Landschaften ber?hmt geworden. So zeigt das Buch auch viele G?rten unbekannter Gestalter. Ebenso werden landestypische Formen der Gartenbaukunst unter dem Namen des Volkes oder der Stammesgruppe aufgef?hrt. Das wird erg?nzt durch ein Glossar der Fachbegriffe und der Gartenstilrichtungen sowie ein Verzeichnis der G?rten. Zu jedem Garten wird au?erdem ein kurzer, informativer Text geboten. Insgesamt ein Buch des visuellen Genusses: Jedes Umbl?ttern l?sst den Blick auf einen anderen Garten fallen. Und die gebotenen Aussichten sind abwechslungsreich ? manchmal "nat?rlich" sch?n, manchmal atemberaubend unwirklich, manchmal bizarr. Man "lustwandelt" durch manch ?sthetisch gestaltete Landschaft und ist dem Hier und Jetzt auf das Sch?nste enthoben.

-sic
09.11.2002

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Max Erbe (Hrsg.): Das Gartenbuch

CMS_IMGTITLE[1]

Berlin: Phaidon 2002
512 S., 49,95
ISBN: 0-71489208-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.