Ratgeber

Ein Reiseführer durch die Zeit

Florenz ist in jedem Jahrhundert eine Reise wert, aber während der Renaissance, um genauer zu sein im Jahr 1490, zeigte sich die italienische Stadt wahrlich von ihrer schönsten Seite. Damals wirkten berühmte Männer wie Sandro Botticelli, Lorenzo de´ Medici und Filippo Strozzi und machten die Toskana zu einer Metropole des Handels und damit auch des Geldes. Auch wenn inzwischen mehr als ein halbes Jahrtausend vergangen ist und die Moderne Einzug in die toskanische Großstadt gehalten hat, lohnt sich auch ein Blick zurück - zum Beispiel mit dem Zeitreiseführer "Florenz für 5 Florentiner am Tag" von Charles FitzRoy.

Zehn Kapitel geleiten den Leser einen ganzen Tag durch eine der schönsten italienischen Städte und in deren weitläufige Umgebung. Die Vorbereitung für solch ein Erlebnis dauert glücklicherweise nur wenige Augenblicke und benötigt nicht allzu viele Handgriffe. Dafür hat man von dem "literarischen" Aufenthalt einen umso größeren Nutzen, denn so schnell wird man die kommenden Stunden hier nicht vergessen. Wann sonst bekommt man die Gelegenheit, bei besonderen Festen persönlich dabei zu sein oder berühmte Florentiner ganz nah an sich vorbeigehen zu sehen. Solch ein Moment hat echt Seltenheitswert und sollte aus diesem Grunde weidlich genossen werden.

Auch wenn das Erlebnis hier deutlich in den Vordergrund gerückt wird, so vernachlässigt FitzRoy weder den kulturellen noch den politischen Aspekt, den Florenz erst zum Zentrum der Macht machte - und teilweise sogar noch bis heute ausmacht. Eine Sightseeing-Tour zu den bekanntesten Bauwerken, ein Einblick in das Wesen des Handels und religionsrelevante Fragen runden den Besuch wunderbar ab und machen jede der 176 Buchseiten zu einer überaus interessanten Lektüre, bei der die Zeit zu verfliegen scheint. Da ist es beinahe schade, dass man am Ende in die heutige Zeit zurückkehren und sich dem realen Leben stellen muss.

Mit "Florenz für 5 Florentiner am Tag" ist 2010 ein neuer Zeitreiseführer erschienen, der sich perfekt in die erfolgreiche Reihe einfügt und seine Leser ähnlich fesselt wie die drei Vorgängerbände. Auch wenn hier historische Details an jeder Ecke zu entdecken sind, so wirken diese weder ermüdend noch überfordernd auf den "(Buch-)Touristen" - eher im Gegenteil: Der federleichte Schwung in Charles FitzRoys Sprache garantiert eine anregende Lektüre, die jeden vergessen lässt, wo und in welcher Zeit man sich tatsächlich befindet. Es zeigt sich, dass das vorliegende Buch als Reisebegleiter in keinem Koffer auf den Weg in die Toskana fehlen darf. Oder man hat wirklich etwas verpasst.

Susann Fleischer
26.04.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Charles FitzRoy:
Florenz für 5 Florentiner am Tag. Eine Stadt in der Renaissance. Aus dem Englischen von Karin Schuler

Bild: Buchcover Charles FitzRoy, Florenz für 5 Florentiner am Tag. Eine Stadt in der Renaissance

München: Sanssouci Verlag 2010
176 S., € 12,90
ISBN: 978-3-8363-0210-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.