Medien & Gesellschaft

Mia san mia!

Als Philipp Lahm am 23. Mai 2015 nach dem 34. Spieltag der Saison 2014/15 die Meisterschale gen Himmel reckte, war die magische Zahl erreicht: Zum 25. Mal hatte der FC Bayern München ein erfolgreiches Fußballjahr gekrönt und die Deutsche Meisterschaft errungen. Nach der ersten Meisterschaft im Jahre 1932 hatte es ganze 37 Jahre bis zum zweiten Titelgewinn gedauert. Von da an war allerdings der Bann gebrochen, mit Müller, Maier, Beckenbauer und später dem Duo Breitner/Rummenigge waren Deutsche Meisterschaften von nun an beinahe an der Tagesordnung und stets erklärtes Ziel zu Saisonbeginn. Titel Numero Zehn errang der FC Bayern anno 1987 und rein rechnerisch feierte der seitdem als "Rekordmeister" firmierende Klub von der Isar spätestens in jedem zweiten Jahr eine neuerliche Meisterschaft.

Das Silberjubiläum im Jahre 2015 war dem Göttinger Verlag Die Werkstatt den vorliegenden Ehrenband "Rekordmeister - Die 25 Deutschen Meisterschaften des FC Bayern" wert. Zum Preis von höchst angemessenen 25 Euro, somit einem Euro pro Meistertitel, erschien dieses Kompendium der 25 Meistersaisons des FC Bayern. Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling in der Redaktion sind für den Fußballkenner Garanten für ein exzellent recherchiertes und informatives Werk, das selbst den Intimkennern und Edelfans des Rekordmeisters noch so manche Überraschung und Anekdote bereithält.

Der Aufbau des Buchs ist sehr einfach gehalten, jeweils ein Kapitel pro Meisterjahr mit einem doppelseitigen Statistikteil zum Abschluss. Jedes Kapitel erstreckt sich über 6-8 Seiten und folgt stets ein und demselben Aufbau. Ein mit den Bildern der Saison garnierter Abriss über den Verlauf des Bundesligajahres bildet das Herz eines jeden Meisterschaftskapitels, bevor auf der letzten Seite ein Überblick über alle 34 Spieltage mit Datumsangaben und Ergebnissen folgt. Abgerundet wird jedes Kapitel durch die Abschlusstabelle, eine Fieberkurve über alle 34 Spieltage hinweg sowie den Einsatznachweis aller beteiligten Spieler mit der Anzahl von geleisteten Spielen und erzielten Toren. Dazu erhält in jedem Kapitel noch ein Meistermacher mit einem kurzen Portrait einen Ehrenplatz.

Wer die Bundesligajahre des FC Bayern München schon seit geraumer Zeit verfolgt, wird so manches Aha-Erlebnis verzeichnen, wenn er beispielsweise die dramatischen Last-Minute-Meisterschaften Revue passieren lässt. Wer hätte in der Saison 1985/86 ernsthaft damit gerechnet, dass Michael Kutzop das Bremer Glück an den Pfosten klatschen lassen würde, um den Bayern am letzten Spieltag noch den Überholvorgang auf Platz 1 der Tabelle zu gestatten, oder dass Michael Ballack noch im Werkstrikot von Bayer Leverkusen anno 2000 mit einem Eigentor im nahen Unterhaching die Leverkusener Niederlage und damit den Münchener Triumph im Parallelspiel ermöglichen würde. Doch zweifelsohne wird jeder Bayern-Fan die Meisterschaft der Saison 2000/01 als die dramatischste aller 25 Titelgewinne benennen, als im Schalker Parkstadion schon die Meister der Herzen den vermeintlichen Triumph feierten, bevor Bayerns Andersson in Hamburg mit einem direkt verwandelten Freistoß in der allerletzten Sekunde der Nachspielzeit den Titel wieder mal an die Isar holte. Sämtliche Emotionen kommen beim Studium des vorliegenden Buchs dank des gelungenen Mix aus Texten, Bildern und Statistiken wieder hoch.

Doch wird man nicht umhin kommen, der vom Verlag Die Werkstatt herausgegebenen Würdigung des FC Bayern eine recht kurze Halbwertszeit zu prognostizieren. Zu dominant treten die Münchener seit geraumer Zeit an, so dass die Zahl 25 im Briefkopf des FC Bayern München höchstwahrscheinlich in sechs Monaten schon wieder einer Korrektur bedarf. Sicherlich wird es innerhalb der nächsten zehn Jahre die 30. Meisterschaft zu feiern geben, da aktuell nicht absehbar ist, wie die sich ob der Einnahmen aus der Champions League immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen den Bayern und dem Rest der Liga umkehren könnte. Den Bayern-Fans wird es egal sein, schließlich stellt man beim Schmökern im vorliegenden Buch auch fest, dass die spielerische Leistung in den vergangenen Jahren immer höhere Sphären erreicht hat. Nie gab es schöneren Fußball als den unter Pep Guardiola mit den Titeln 23 bis 25, doch eine knappe und dramatische Entscheidung pro Bayern irgendwann im Monat Mai würde vielen Fans sicherlich auch mal wieder gut gefallen.

Christoph Mahnel
26.11.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Verlag Die Werkstatt (Hg.): Rekordmeister - Die 25 Deutschen Meisterschaften des FC Bayern

CMS_IMGTITLE[1]

Gttingen: Verlag Die Werkstatt 2015
190 S., 25,00
ISBN: 978-3-730-70222-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.