Medien & Gesellschaft

Stratege der Schlachten

Der Glauben an den Menschen ist groß. Vor allem der Glaube religiöser, ideologischer Menschheits-Welt-Verbesserer, die unbeirrbar glauben, dass Mensch und Welt zu verbessern sind. Einer der Menschen-Welt-Verbesserer des 20. Jahrhunderts ist Fidel Castro gewesen. Ein Mensch, der sich zunächst als promovierter Jurist mit den Mitteln des Rechts gegen das gesellschaftliche Unrecht wehren wollte, das den Menschen fortwährend zugefügt wird.

1950 eröffnete Castro in Havana ein Anwaltsbüro. Am 13. Februar 1959 wurde der Anwalt kubanischer Ministerpräsident. Wollte er das denn? Ein halbes Jahrhundert später gesteht der Verehrte wie Verachtete, dass er nicht "als Politiker geboren" wurde. Dass er noch als Student weit "entfernt ... vom revolutionären Bewusstsein" war. Respektvoll hatte der Schüler dem geachteten US-amerikanischen Präsidenten Franklin D. Roosevelt geschrieben. Was wohl? Das ist dem Gealterten keine Erwähnung wert, der seine Kinder- und Jugendjahre, auf neun Seiten komprimiert, zusammenfassen kann. Alle Achtung, wirklich! Wichtiger ist Fidel Castro, der Welt von seinem "rebellischen Charakter" zu berichten. Präziser: Von den heldenhaften Taten des Rebellenführers Castro und seiner Rebellenarmee, die im August 1958 ihre entscheidendste Schlacht schlug.

Für den Führer der kubanischen Revolution war die Schlacht von Mercedes der strategische Sieg. Der kann nicht genug gerühmt werden. Das tut Fidel Castro in dem mehrhundertseitigen Band "Der strategische Sieg". Umfassend, bestens bildreich dokumentiert, ist das Buch ein Hohelied des Rebellen-Revolutions-Kampfes. Einmal eingestimmt, macht der Verfasser den interessierten wie willigen Lesern Hoffnung, dass bald ein zweiter Band folgen wird. Die penible, üppig dokumentierte Darstellung schließt mit den Ereignissen des 6. August 1958. Dem Tag des siegreichen Widerstandskampfes über die reguläre Armee des kubanischen Diktators Batista in der Sierra Maestra. Wo das ist? Plastische Bildkarten führen durch und über die Karibik-Insel. Und werden Betrachtern wie Lesern kaum eine große Hilfe sein. Selbst mit den Karten vor der Nase ist es nicht einfach, sich in der fernen, fremden Landschaft zurechtzufinden.

Damit ist das Dilemma des opulenten Erinnerungsbuches genannt. Unvertraute Namen namhafter Rebellen (Che Guevara ausgenommen), unbekannte kubanische Landschaften, machen selbst die willigsten Leser nicht klüger. Es nützt auch wenig, das Schwelgen des Verfassers in den Schlachten seines Lebens zu spüren. Zu verstehen ist, was den Stolz des revolutionären Rebellenführers ausmacht. Die geradezu minutiösen Schilderungen der Schlachten verdeutlichen, welch ein raffinierter Stratege und Taktiker Fidel Castro war. Aus der Sicht von Fidel Castro!

Dem strikten Strategen waren die "Zehn Gebote der Guerilla" heilig. Keine "Vergeudung" von Mensch und Material war ihm das höchste Prinzip. Dem Berichtenden ist kein Wort zu viel, um mit taktischen, strategischen Konsequenzen aufzuwarten, die der stündlich zu verändernde Kampf forderte. Immer wieder beeindruckend zu lesen, wie effektiv der Einsatz der Castro-Truppen war. Truppen? Meist kämpften kleine, höchst effektive Gruppen an vielen Fronten. So wurde allmählich die Übermacht der regulären Armee des Diktators annulliert.

Die verlässlichste Chance des Commandante Castro war seine geistige Überlegenheit. Die Gesetze der gesellschaftlichen Ungerechtigkeit durch das Gesetz menschlicher Gerechtigkeit zu ersetzen, war im Sinne des Rebellen. Gut im Glauben, immer, wollte er das Leben der Menschen in der Welt und damit die Welt verbessern. Wär´s gelungen, wär´s der eigentliche "strategische Sieg" des Fidel Castro gewesen.

Bernd Heimberger
21.05.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Fidel Castro Ruz:
Der strategische Sieg. Erinnerungen an die Revolution. Aus dem Spanischen von Waltraud Hagen, Ulrich Florian, Olaf Niepolt

Bild: Buchcover Fidel Castro Ruz, Der strategische Sieg. Erinnerungen an die Revolution

Berlin: Verlag Neues Leben 2012
704 S., € 24,95
ISBN: 978-3-355-01800-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.