Medien & Gesellschaft

Auf der Suche nach dem Dao

Die Fastenzeit ist fast jedermann ein Begriff. Nach Aschermittwoch bis Ostern gibt es im christlichen Kulturkreis die Tradition des Fastens. In der Fastenzeit entfällt nach alter kirchlicher Tradition der Verzehr von Fleisch. Andere Formen der Askese sind zum Beispiel der Verzicht auf Süßigkeiten oder andere Genussmitteln wie Kaffee, Tee, Alkohol oder Zigaretten. Um ein Fasten der ganz anderen Art geht es in Martina Darga spirituellem Werk "Fasten des Herzens. Das Weisheitsbuch des Daoismus".

Der Sinologin ist mit ihrem Buch eine hervorragende Einführung in die Lehren des Daoismus gelungen. Für das Vorwort konnte sie den hochangesehenen Wissenschaftler und Gelehrten Tan Dajiang (Kongde) gewinnen, welcher schon zahlreiche Bücher zu daoistischen Übungsmethoden und ihren geschichtlichen, religiösen sowie philosophischen Hintergrund verfasst hat. Eine ausführlichere Einführung in den Daoismus erfolgt danach durch die Autorin. Die Grundzüge, die Ursprünge, einzelne Themen und Sichtweisen des Daoismus werden hier klar und verständlich erläutert, sodass auch der Laie einen guten Einblick in die Lehre des Daoismus bekommt.

Der Inhalt selbst ist in drei große Kapitel - "Die Welt", "Der Mensch" und "Der Mensch in der Welt" - gegliedert. Zum jeweiligen Themenkomplex werden zunächst Begrifflichkeiten (z. B. "Leere", das "Nichts", das "Dao" oder die "Natur") erklärt, gefolgt von daoistischen Quelltexten. Für die ausgezeichnete Auswahl der Texte, welche zum großen Teil noch nie in deutscher Sprache erschienen sind, ist der Autorin ein großes Lob auszusprechen. Die Recherchearbeit hat sich hier wirklich gelohnt. Die spirituellen Zitate und Geschichten wirken erhellend und inspirierend. Durch eine fundierte Erläuterung der einzelnen Passagen gelingt es dem Leser leicht, die Inhalte und vor allen Dingen die dahinterstehenden Botschaften zu verstehen. Darga versteht es hervorragend, die fernöstliche Weisheitstradition der westlichen Leserschaft näherzubringen. Diejenigen, die sich für weitere Texte beziehungsweise ganze Werke interessieren, sei im Anhang das ausführliche Quellenverzeichnis sowie das chinesische Fachwörterverzeichnis ans Herz gelegt.

Bei der Gestaltung des Buches wird ebenfalls die Liebe zum Detail sowie die aufwändige Bearbeitung deutlich. Die daoistischen Weisheitstexte sind auf grauen Seiten gedruckt und heben sich so vom übrigen Inhalt ab. Und die abgebildeten Schriftzeichen und Schnitte sowie die chinesische Berglandschaft auf dem Cover machen Martina Dargas "Fasten des Herzens. Das Weisheitsbuch des Daoismus" zu einem echten Hingucker!

Kathrin Grimm
12.03.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Martina Darga:
Fasten des Herzens. Das Weisheitsbuch des Daoismus

Bild: Buchcover Martina Darga, Fasten des Herzens. Das Weisheitsbuch des Daoismus

München: O.W. Barth Verlag 2010
288 S., € 19,99
ISBN: 978-3-426-29104-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.