Medien & Gesellschaft

Ein Informationsklassiker in altbewährter Tradition lässt den Leser staunen

In zwölf Monaten kann so einiges geschehen. Zeitungen berichten von den Neuigkeiten des Tages und teilen ihren Lesern alles mit, was sie wissen müssen. Am Ende des Jahres lassen diverse TV-Sendungen einstige Momente abermals Revue passieren und schenken ihren Zuschauern damit Unterhaltung. Doch meist sind Formate à la "Menschen, Bilder, Emotionen" nur von kurzer Dauer und die Erinnerungen daran geraten früher oder später in Vergessenheit - ganz im Gegensatz zu dem vorliegenden Werk, das in seinem Informationsgehalt und Unterhaltungswert nahezu unschlagbar ist. Auf knapp 200 Buchseiten kommen hier Themen zur Sprache, die auch nach mehrmaligem Lesen eine enorme Sprengkraft besitzen, denn die Lektüre von "Chronik Jahresrückblick 2011" bietet Stoff für zahlreiche (hitzige) Diskussionen.

Im vergangenen Jahr ist jede Menge geschehen. Am stärksten in Erinnerung geblieben ist wohl die Tragödie, die am 11. März Japan erreicht hat. Ein Erdbeben löste damals einen Tsunami aus und der GAU im Atomkraftwerk Fukushima sorgte für Bestürzen auf der ganzen Welt. Doch das ist nicht das einzige bedeutende Ereignis, das in den 365 Tagen des Jahres 2011 Stoff für Aufregung und viele Schlagzeilen lieferte. Die Nachrichten berichteten unter anderem auch von der Plagiatsaffäre um Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, die Hochzeit von Prinz William und seiner Kate und die Fußball-Weltmeister der Frauen in Deutschland. Es versteht sich von selbst, dass diese Schlagzeilen auch im "Chronik Jahresrückblick 2011" ihren Eingang gefunden haben. Hier erfährt man alles, was die Menschen im vergangenen Jahr bewegt hat - und noch einiges mehr.

Was man mit diesem großformatigen Buch bekommt, ist von herausragender Qualität und steckt alle Bereiche des Lebens ab. In mehreren Bereichen - konkret handelt es sich dabei um Weltgeschehen, Deutschland, Wirtschaft, Kultur und Sport - erfahren Interessierte eine mit rund 500 Abbildungen reichbebilderte und aufschlussreiche Rückschau, die durch spannende Hintergrundberichte ergänzt werden. Grafiken und anschauliche Tabellen verdeutlichen die einzelnen Zusammenhänge und lassen den Leser mehr als einmal staunen. Da ist für jeden etwas dabei. Und wer nach der Lektüre all der vielen Berichte immer noch nicht genug von Wissen hat, wird womöglich bei den Specials oder in der Rubrik "Trendwörter des Monats" fündig werden. So kompakt ist die Welt der Nachrichten noch nie gewesen wie mit "Chronik Jahresrückblick 2011".

Seit vielen Jahren zählt der "Chronik Jahresrückblick" zur wichtigsten Quelle, derer sich Interessierte zuwenden, wenn sie wissen wollen, was im Jahr zuvor geschehen ist. Nachrichten haben meist eine kurze Haltbarkeitsdauer, aber dieses Werk aus dem Hause wissenmedia hat dauerhaften Bestand. In vielen, vielen Jahren wird man dieses Buch wieder zur Hand nehmen, darin blättern und in einer Fülle von Erinnerungen schwelgen - fast so, als wäre die Zeit stehengeblieben. Besser, schöner und ausführlicher kann man das Jahr 2011 nicht Revue passieren lassen. Äußerst informativ und dabei stets unterhaltsam - dieser Jahresrückblick stellt andere vergleichbare Werke glatt in den Schatten, denn hier möchte man immer wieder und wieder stöbern und nachschlagen.

Susann Fleischer
30.01.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Brigitte Beier u.a.:
Chronik Jahresrückblick 2011

Bild: Buchcover Brigitte Beier u.a., Chronik Jahresrückblick 2011

Gütersloh: Bertelsmann Chronik! / wissenmedia 2012
192 S., € 14,99
ISBN: 978-3-577-14231-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.