Medien & Gesellschaft

Extreme und Exzesse

Augen zu! Dann, wenn wieder einer der beunruhigend-beruhigenden Berichte - via Fernsehen - aus Afghanistan kommt. Augen auf! Dann, wenn auf einem Büchertisch der Band "Rausch und Terror" gesichtet wird. Nur nicht vom Titel abschrecken lassen. Auch nicht vom Autor Bommi Baumann.

Das Buch ist ein Buch, das besser als jede Droge für Bewusstseinserweiterung sorgt. Desto weiter die Leser in der Publikation vorankommen, desto weiter wird die Welt. Desto mehr weitet sich der Blick für die wirkliche Welt. Jene Welt, die nicht in den Medien vermittelt wird. Kein Afghanistan-Buch, ist "Rausch und Terror" in nicht unerheblichen Teilen ein Buch, das die Augen dafür öffnet, warum, was, wie tatsächlich im Land im Hindukusch geschieht. Nämlich eine politische Tragödie, die eines Tages als erster gravierender Irrtum der Politik des 21. Jahrhunderts gegeißelt werden wird.

Warum dem Baumann trauen? Einem, dessen Biographie ihn bei sämtlichen Staatsträgern verdächtig machte. Einem, der nicht verdächtigt werden kann, ein willfähriger Diener eines Staates, einer Partei, einer Ideologie zu sein. Das Schicksal hat ihn zu einem Souverän gemacht. Das Schicksal eines deklarierten Terroristen und selbsterklärten Süchtigen. Ein Mensch der Extreme und Exzesse. Ein Mensch, der es geschafft hat, über die Sechzig hinauszukommen, obwohl ihn das "Gift" wiederholt an den Rand des Grabes brachte. Bommi Baumann weiß genau und genug, wie man sich das Leben bestens versauen kann. Der 1947 Geborene war involviert in der Jugendrevolte, die sich in der "Bewegung 2. Juni" organisierte. Er war ein leidenschaftlicher Fixer und Trinker. Er war keiner der Wasserprediger, die in ihrer Kemenate kifften. Sich zur jahrzehntelangen Sucht zu bekennen, heißt nicht, mit dem Etikett eines Drogen-Experten durch die Welt zu laufen. Der Mensch Baumann, der exzessiv mit Drogen experimentierte, sagt: „Das Zeug steuert dich.“ Er denkt fortgesetzt über die Steuermechanismen nach, die den Einzelnen wie die Massen bestimmen und so beherrschen. Er kennt den Rausch, der zum Terror wird. Er kennt den Terror, der zum Rausch wird.  Er weiß, wie persönlich der Rausch ist. Er weiß, wie politisch der Terror ist. Weiß, wann sich Rausch und Terror im Privaten verbrüdern. Weiß, wie eng Terror und Rausch im Politischen verbunden sind. Lebens- und Welterfahrungen haben ihn zum Wissenden gemacht. Sein Wissen berechtigt ihn, darüber zu sprechen, wie wir die Welt wahrnehmen können, wie wir sie wahrnehmen wollen, wie wir sie wahrnehmen sollten.

So rigoros Baumann in der Selbstbetrachtung und -darstellung ist, so absolut ist er in seinen Äußerungen zum Ablauf gegenwärtiger Weltgeschicke. Bommi Baumann muss sich nicht gefallen. Er muss niemandem gefällig sein. Er zeigt die Zusammenhänge zwischen Rausch und Terror in ihrer rücksichtslosen Radikalität und radikalen Rücksichtslosigkeit. Gemäß seines gewachsenen Wissens und Gewissens. So unverkennbar die Selbstaussagen das Buch stärken, so wesentlich-wichtig ist die Afghanistan-Analyse. Die Sucht hat Baumanns Geist nicht getrübt. Wie nur wenige hat er Einsichten in die Ursachen für die schnelle, zunehmende Verbreitung der Drogen. Wie nur wenige redet er konsequent über die Wechselwirkung von Drogen und Terror in der Weltpolitik. In kaum 15 Zeilen fasst der Autor zusammen, "weshalb die USA in Afghanistan nie zurechtkommen.... Militärisch ist das kaum zu beherrschen...". Gewiss ist das nicht nur das Fazit des Bommi Baumann. Doch er kennt Land und Leute nicht nur vom Bildschirm. Fakt für Fakt, Detail für Detail summiert er Einsichten, unabhängig, weil er ein Souverän in der Sache ist. Der ist so frei, den Unsinn politischer Verstrickungen nicht zu kaschieren. Dass Bommi Baumann nie lehrhaft in seinem Lakonismus ist, dass er sich stets einfach, klar deutlich-dringlich äußert, ist sicher auch seinem Ko-Autor Christof Meueler zu danken. Zwei Überzeugungstätern also, deren Überzeugungen überzeugen. Augen auf und zugegriffen!

Bernd Heimberger
01.12.2008

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Bommi Baumann, Christof Meueler:
Rausch und Terror. Ein politischer Erlebnisbericht

Bild: Buchcover Bommi Baumann und Christof Meueler, Rausch und Terror. Ein politischer Erlebnisbericht.

Berlin: Rotbuch Verlag 2008
238 S., € 17,90
ISBN: 978-3-867-89036-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.