Biographie

Innenansichten eines Feierbiests

Lediglich zwei Tore eines argentinischen Stürmers im Trikot von Inter Mailand verhinderten im vergangenen Mai den totalen Triumph des FC Bayern und eines Trainers, der einige Monate zuvor noch kurz vor der Entlassung beim deutschen Rekordmeister stand. Nach dem Gewinn der nationalen Titel in Bundesliga und DFB-Pokal war der Gipfelsturm van Gaals und des FC Bayerns im Champions-League-Finale kurz vor dem Ziel gescheitert. Dennoch ging mit der ersten Spielzeit unter der Ägide van Gaals eine Saison zu Ende, die höchst erfolgreich war, obwohl sie beinahe frühzeitig in der Kategorie "Totales Missverständnis" geendet hätte, letztlich aber die Fußball-Welt mit wunderbarem Offensivfußball begeisterte. Die Gründe für den Ausschlag des Pendels in die Extreme beider Richtungen sind vorrangig in der Person des Aloysius Paulus Maria van Gaal zu suchen, der als schwieriger Charakter prädestiniert ist anzuecken, aber, einmal von seinen Spielern und seinem Umfeld verstanden, sicherlich einer der größten Trainer der Welt ist.

Mit dem vorliegenden Werk "Biographie & Vision" hat van Gaal nun bereits zu Lebzeiten, in etwa im Spätherbst seiner Karriere, die autobiographische Aufarbeitung seines Lebens veröffentlicht. Als die niederländische Originalausgabe im Herbst 2009 erschienen war und der FC Bayern und van Gaal in einer höchst kritischen Phase ihres Findungsprozesses waren, ließen es sich hiesige Journalisten nicht nehmen, dem Werk einige Giftpfeile zu entnehmen und gen Säbener Straße abzufeuern. So hatte man sich insbesondere auf die Episode von van Gaals Töchtern fokussiert, die ihren Vater seit Lebzeiten siezen. Für einen Sportlehrer, der gerade auf einem äußerst wackeligen Trainerstuhl sitzt, ganz klar ein offensichtliches Zeichen von Arroganz, Selbstüberschätzung und Weltfremdheit, so zumindest der Tenor der deutschen Sportjournalisten zu einer Zeit, als van Gaal noch nicht in der deutschen Fußball-Szene angekommen war. Ein Jahr später, bei der Veröffentlichung der deutschen Ausgabe, kein weiteres abschätziges Urteil diesbezüglich, schließlich hat van Gaal in der Zwischenzeit bewiesen, dass er wunderbaren Fußball spielen lassen kann. Wer siegt, hat Recht!

"Biographie & Vision" kommt als Doppelband daher: Die etwas seitenstärkere "Biographie" beinhaltet eine chronologische Abfolge seiner privaten als auch beruflichen Lebensstationen, während die "Vision" einem Fußball-Lehrbuch gleichkommt, in dem van Gaal sogar einige seiner präferierten Trainingsvarianten im Ansatz vorstellt. Beide Bücher werden in einem hochwertigen Schuber und mit einem van Gaal-Wappen versehen ausgeliefert und rechtfertigen alleine von der äußeren Aufmachung her den stolzen Preis von 49,90 Euro. Die deutsche Ausgabe ist gegenüber der Originalausgabe noch um einige Kapitel rund um den FC Bayern und die turbulente Erfolgssaison 2009/10 ergänzt worden.

Louis van Gaal ist dem gemeinen Fußballfan natürlich als Erfolgscoach von Ajax, Barca, Alkmaar oder dem FC Bayern bekannt, gerne auch als derjenige "Bondscoach", der es nicht geschafft hatte, sich mit der niederländischen Fußballnationalmannschaft für die WM 2002 zu qualifizieren. Jedoch ist hierzulande über seine Karriere als Spieler nur sehr wenig bekannt. Dabei war van Gaal nach einigen Anlaufschwierigkeiten in seinen ersten Stationen als Spieler letztlich auch noch ein recht erfolgreicher Fußballer in Hollands Ehrendivision, so dass der wissbegierige Leser diese Lücken dank "Biographie" schließen kann. Ohne Wenn und Aber hat sich van Gaal einen Namen in der Fußballwelt jedoch erst als Fußball-Lehrer gemacht, was sich in der Aufteilung und den Schwerpunkten des Buches auch niederschlägt.

Es ist höchst interessant, van Gaals Urteilen über so manche Größe des Weltfußballs, wie z.B. über den Brasilianer Rivaldo, zu lauschen. Van Gaal ist ein Mann ohne Kompromisse, der seine Urteile niemals schwammig formuliert, sondern prägnant auf den Punkt bringt. Vor allem steht van Gaal zu seinen Äußerungen und revidiert heute nicht das gestern Gesagte. Van Gaals Aussagen sind immer absolut und stehen - einmal geäußert - fest verankert im Raum. Diese Beobachtung ist im vorliegenden Werk zuhauf zu machen. Louis van Gaal präsentiert sich in "Biographie & Vision" als ein Mann, an dem man seinen Gefallen findet, wenn man authentische, kompromisslose und zu ihrer Meinung stehende Menschen schätzt.

Louis van Gaal ist in Deutschland angekommen, Deutschland liebt van Gaal, weil er nicht nur erfolgreich, sondern auch gänzlich anders ist als der konforme Brei von Spielern, Trainern und Funktionären im Fußball-Business dieser Tage. Dennoch wird ein jeder nach dem intensiven Studium von "Biographie & Vision" nicht umhin können, in van Gaal auch weiterhin ein wenig den eigenwilligen Kauz zu sehen, der sein Erscheinungsbild bereits im ersten Moment umringt. Nach dem Erscheinen des vorliegenden Werkes werden viele Biografien aus dem Sport getrost hinten anstehen können, denn "Biographie & Vision" setzt Maßstäbe, die nur schwer zu übertreffen sind.

Es passt zu Louis van Gaal, dass der herausgebende Verlag eigens für ihn eine Website namens http://www.louisvangaal.com geschaltet hat, über die der interessierte Fußball-Freund das Buch direkt beziehen kann.

Christoph Mahnel
22.11.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Louis van Gaal, Robert Heukels:
Biographie & Vision

Bild: Buchcover Louis van Gaal, Robert Heukels, Biographie & Vision

Dresden: Visie Sport 2010
448 S., € 49,95
ISBN: 978-3-00-032183-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.